American Staffordshire Terrier Hundefutter

Zu American Staffordshire Terrier Hundefutter liegen aktuell über 3.516 unabhängige Bewertungen vor. Bei den Bewertungen wurden die Erfahrungen zu American Staffordshire Terrier Hundefutter inkl. American Staffordshire Terrier Trockenfutter sowie American Staffordshire Terrier Nassfutter abgegeben. mehrweniger
Hund
10 von 68 Futtermarken
Junior
53
Adult
50
Senior
34
1
32
2
15
4
8
3
3
Suchen Sie nach einem passenden Futter? Jetzt beraten lassen

Fragen und Antworten zum American Staffordshire Terrier Hundefutter

Futter wird geladen...

Hunderasse: American Staffordshire Terrier

  • Herkunft: USA
  • Charakter: mutig, lernfähig, treu
  • Gewicht: 18 bis 30 kg
  • Schulterhöhe: 43 bis 48 cm
  • FCI-Nummer: 286
  • Fell: kurz, dicht, steif
  • Farbe: alle Farben, nur nicht mehr als 80% weiß
  • Futterbedarf: mittel bis hoch
  • Aktivitätsbedarf: hoch
  • Lebenserwartung: 10 bis 12 Jahre

Die Herkunft des American Staffordshire Terriers

Der American Staffordshire Terrier stammt von der englischen Bulldogge und verschiedenen Terrier-Hunderassen ab. Die Hunderasse kam 1860 durch britische Einwanderer in die USA, in der sie als Kampf- und Wachhunde eingesetzt wurden. Anfang des 20. Jahrhundert, begann man dann die Kampfhunde als Ausstellungs- und Showhunde zu repräsentieren.

Der American Staffordshire Terrier heute

Der American Staffordshire Terrier ist ein kompakter, muskulöser und mittelgroßer Hund. Trotzdem ist er sehr agil und wendig. Er hat einen aussagekräftigen keilförmigen und breiten Kopf mit einem sehr starken Gebiss. Das Fell des American Staffordshire Terriers ist ein steifes, glänzendes kurzes Haar. 

Der Amstaff wirkt sehr dominant. Er wird heute vorwiegend als Familien- und Wachhund genutzt. Der American Staffordshire Terrier ist ein sehr intelligenter, loyaler und sanftmütiger Hund, der sich somit auch für Familien mit Kindern eignet. Der Amstaff bellt sehr wenig und wird auch gerne zum Therapie- oder Rettungshund ausgebildet.

Die Hundeerziehung des American Staffordshire Terriers

Auch wenn der American Staffordshire Terrier heute eher als Familienhund gehalten wird, trägt er den Kampfhund noch ein wenig in sich. Deshalb muss man auch als erfahrener Hundebesitzer mit seinem Amstaff in die Hundeschule. Als Welpe sollte der kleine Hund stets in Hundegruppen sozialisiert werden und an allerlei Sachen, wie zum Beispiel kleine Kinder oder andere Tiere, wie Katzen und Hasen gewöhnt werden. Ebenso darf man als Besitzer kein Schwäche zeigen. 

Der American Staffordshire Terrier braucht eine starke und konsequente Hand, da der mutige Hund eine enorme Eigenkraft besitzt, mit der er erst den Umgang erlernen muss. Er will bewegt werden und ist ein richtiges Arbeitstier. Er begleitet sein Herrchen stets treu und mit viel Liebe beim Joggen, auf Radtouren oder auch beim Agility Training. Wer seinen American Staffordshire Terrier als Rettungshund ausbilden möchte, kann auch dies gerne tun. Eine Ausbildung als Schutzhund ist nicht notwendig, da der American Staffordshire Terrier dies schon in sich trägt. 

Vitaminreiches Amstaff Hundefutter ist vor allem im Alter wichtig.
Vor allem bei Senioren muss man auf ein ausgewogenes und vitaminreiches American Staffordshire Terrier Hundefutter achten.

American Staffordshire Terrier Krankheiten

Der “Amstaff”, wie man die American Staffordshire Terrier auch nennt, ist im Vergleich zu anderen Hunderassen weniger krankheitsanfällig. Sehr vereinzelt kann es durch das schnelle Wachstum, zu Hüftproblemen oder zu einer Herzschwäche kommen. 

Das richtige Hundefutter des American Staffordshire Terriers

Das American Staffordshire Terrier Hundefutter sollte aus einer sehr Fleischreichen und Getreidearmen Zusammensetzung bestehen. Gerne darf es American Staffordshire Terrier Futter mit vielen Knorpel Bestandteilen sein. Da der American Staffordshire Terrier ein sehr aktiver und massiger Hund ist, sollte der Energie- und Nährstoffbedarf dementsprechend angepasst werden.

Um das bestbewegteste und passendste American Staffordshire Terrier Hundefutter zu finden, eignet sich der kostenlose Futtercheck. Dieser findet schnell und einfach das beste Hundefutter für Ihren American Staffordshire Terrier.

Hunderasse American Staffordshire Terrier zum Thema Hundefutter & Co.

Aus den Statistiken des Futterchecks bezüglich den Angaben, von American Staffordshire Terrier Haltern, geht hervor, dass die Mehrheit unserer zufriedenen Futtercheck Nutzer einen "mittel"- aktiven Rüden zu Hause haben. Dieser bekommt zum größten Teil regelmäßig American Staffordshire Terrier Trockenfutter zu fressen. Zudem bekommen die mutigen American Staffordshire Terrier zwischendurch einige Snacks, sowie ab und zu, auf den American Staffordshire Terrier abgestimmtes Nassfutter. Die Fütterung mit BARF ist eher gering.

Hunderasse: American Staffordshire Terrier - Wussten Sie schon…

  • ...dass der American Staffordshire Terrier in vielen Ländern als Listenhund aufgeführt wird und somit zu den Kampfhunden zählt?- Die Zucht und der Import dieser liebenswürdigen Hunderasse sind strengstens verboten. Zudem kosten Listenhunde beispielsweise in Deutschland circa 600€ pro Jahr an Hundesteuer.
  • …dass die kompakten Hunde in Großbritannien auch als „Nanny Dog“ bezeichnet werden? - „Nanny Dog“ bezeichnet den American Staffordshire Terrier als den perfekten Familienhund. Zusätzlich ist er auch als „Social Dog“ bekannt. Als „Social Dog“ wird der Amstaff in Pflegeheimen eingesetzt, in denen er den Bewohnern den Tag verschönert. Außerdem wird der American Staffordshire Terrier durch seine Ausdauer und zuvorkommende Souveränität gerne als Rettungshund ausgebildet.
  • ...dass der American Staffordshire Terrier nicht mehr als 80% weiß in seinem Fell haben darf? - Den American Staffordshire Terrier gibt es in allen möglichen Farben: in einfarbig, mehrfarbig und gefleckt. Nur sollten nach den Rassestandards nicht mehr als 80% des steifen Felles weiß sein.

www.vdh.de | www.partner-hund.de | www.mein-haustier.de