Mops Hundefutter

Zu Mops Hundefutter liegen aktuell über 3.046 unabhängige Bewertungen vor. Bei den Bewertungen wurden die Erfahrungen zu Mops Hundefutter inkl. Mops Trockenfutter sowie Mops Nassfutter abgegeben. mehrweniger
10 von 69 Futtermarken
Junior
50
Adult
47
Senior
38
1
35
2
20
4
7
3
1
Suchen Sie nach einem passenden Futter? Jetzt beraten lassen
Futter wird geladen...

Die Hunderasse: Mops - Der Edle Hund

  • Herkunft: China
  • Charakter: ausgeglichen, intelligent, charmant
  • Gewicht: 6 bis 8 kg
  • Schulterhöhe: 25 bis 35 cm
  • FCI-Nummer: 253
  • Haar: kurz
  • Farbe: creme, schwarz, silber
  • Futterbedarf: gering bis mittel
  • Aktivitätsbedarf: gering
  • Lebenserwartung: 12 bis 15 Jahre

Die Herkunft des Mopses

Der Mops war einst der Kaiser Hund aus China und war nur für den Adel angedacht. Nur die wichtigen und adeligen Menschen durften ihn besitzen oder gar anfassen. Im 16. Jahrhundert kamen die kleinen Wesen in die Niederlande, wo sie dann weiter gezüchtet und gerne porträtiert wurden. In England bekam der Mops als Haustier von William III, die Aufmerksamkeit wurde so in ganz Europa bekannt und beliebt.

Der Mops heute

Der Mops ist ein Hund, der eines richtig gut beherrscht, das Zusammenleben mit Menschen. Er hat nie irgendwelche Aufgaben erfüllen müssen, er war immer nur Familienhund. (Weßling, 2015) Gerade Familien mit Kindern oder auch ältere Herrschaften, lieben den witzigen Hund. Der Mops eignet sich nicht für aktive Menschen mit viel Bewegungsdrang, da der kleine und kompakte Hund eher einen kurzen Spaziergang bevorzugt. Er ist eher ein Hund, bei dem viel Masse auf kleinen Körper stößt, was auch dazu führt, dass der kleine Hund sich weniger für Radtouren und Wasseraktivitäten eignet.

Der mollige Vierbeiner braucht nicht viel Fellpflege, haart aber sehr stark, De Mops war lange zeit auch ein Modehund, der gerne in Handtaschen Platz nahm. Gerne kann man mit dem Mops in den Urlaub fahren, solange der kleine nicht allzu viel laufen muss. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass er keinen zu hohen Temperaturen ungeschützt ausgesetzt ist und halten Sie für ihn immer frisches Wasser bereit. (Von der Höh, 2011) 
Das Mops Hundefutter ist ein wesentlicher Bestandteil, eines erfüllten Hundelebens.
Gesundes Mops Hundefutter, sorgt für ein entspanntes und ausgeglichenes Hundeleben.

Die Hundeerziehung des Mopses

Der Mops ist ein sehr einfacher Hund. Er hat zwar auch seinen Sturkopf, doch ist dieser auch mit dem Besuch einer Hundeschule, schnell in den Griff zu bekommen. Der Mops tut sich mit der Stubenreinheit ein wenig schwer, was aber nicht bedeutet, das der Mops es nie lernt. Durch Welpen-Gruppen, wird der quirlige Hund mit Spiel und Spaß sozialisiert. Der Mops ist sehr menschenbezogen und will nur das beste für sein Herrchen. 

Die Mops Krankheiten

Durch die Zucht von kurzen Schnauzen, fällt es dem kleinen Mops schwer tief durchzuatmen, was leider dazu führt, der er schnell an Atemlosigkeit leidet. Durch die verkürzte Schnauze schnarcht der Mops auch sehr stark. Zudem leidet er oftmals an Hauterkrankungen und ist anfällig für Augenentzündungen. Da er sich nicht gerne viel bewegt, kommt es bei der Mops Hunderasse schnell zu Übergewicht, was man mit dem passenden Futter und ausreichend Bewegung wieder in den Griff bekommen kann. 

Das richtige Mops Hundefutter

Da der Mops zu Übergewicht neigt, muss auf eine gesunde, ausgewogene und abwechslungsreiche Mops Ernährung geachtet werden. Hierfür eignet sich ganz besonders kalorienarmes Mops Hundefutter mit hohem Fleischanteil und viel Gemüse. 

Gesundes und ausgewogenes Mops Hundefutter kann man jetzt ganz einfach und schnell finden. Hierfür macht man einfach unseren Futtercheck. Einfacher als je zu vor, findet der Futtercheck durch einfache und kurze Fragen, das passende und bestbewertete Mops Hundefutter für Ihren Liebling.
Das beste Mops Hundefutter findet man schnell und einfach mit dem Futtercheck.
Einfach den kostenlosen Futtercheck machen und schnell das passende Mops Hundefutter finden.


Hunderasse Mops zum Thema Hundefutter & Co.

Aus den Statistiken des Futterchecks bezüglich der Angaben, von Mops Besitzern, geht hervor, dass die Mehrheit unserer zufriedenen Futtercheck Nutzer einen "mittel"- aktiven Rüden zu Hause haben. Dieser bekommt zum größten Teil regelmäßig Mops Trockenfutter zu fressen. Zudem bekommen die rundlichen Möpse zwischendurch einige Snacks, sowie ab und zu, auf den Mops abgestimmtes Nassfutter. Die Fütterung mit BARF ist eher gering.

Hunderasse: Mops - Wussten Sie schon…

  • ...dass der Mops ein eigenes Denkmal besitzt? - Herzog Karl Alexander, errichtete ein Denkmal für seinen mutigen Mops, der ihn 1717 in die Schlacht begleitete. Nachdem die beiden sich auf dem Schlachtfeld verloren hatten, trat der Mops ganz alleine die Heimreise zurück ins Schloss an.
  • ...dass der Mops in China als Glückssymbol galt? - In der Stirnfalte des Hundes soll das chinesische Schriftzeichen für das Wort “Prinz” abgebildet sein.
  • ...dass der Mops heutzutage wieder mit längerer Schnauze gezüchtet wird? - Durch die kurze Schnauze hat der Mops leider viele Einschränkungen, welche die heutigen Züchter reduzieren wollen.

www.partner-hund.de | www.mops.de | Weßling, 2015, 1. Auflage, Kosmos | Von de Höh, 2011, 1. Auflage, Books on Demand GmbH