Appenzeller Sennenhund Hundefutter

Zu Appenzeller Sennenhund Hundefutter liegen aktuell über 702 unabhängige Bewertungen vor. Bei den Bewertungen wurden die Erfahrungen zu Appenzeller Sennenhund Hundefutter inkl. Appenzeller Sennenhund Trockenfutter sowie Appenzeller Sennenhund Nassfutter abgegeben. mehrweniger
Hund
10 von 41 Futtermarken
Junior
33
Adult
22
Senior
18
1
23
2
14
4
3
3
0
Suchen Sie nach einem passenden Futter? Jetzt beraten lassen

Fragen und Antworten zum Appenzeller Sennenhund Hundefutter

Futter wird geladen...

Die Hunderasse: Appenzeller Sennenhund - Der Bauernhund

  • Herkunft: Schweiz
  • Charakter: wachsam, lebhaft, mutig
  • Gewicht: 25 bis 30 kg
  • Schulterhöhe: 50 bis 56 cm
  • FCI-Nummer: 46
  • Fell: kurz, dicht, mit Unterwolle
  • Farbe: dreifarbig, schwarz, braun, weiß
  • Futterbedarf: mittel
  • Aktivitätsbedarf: hoch
  • Lebenserwartung: 8 bis 12 Jahre

Die Herkunft des Appenzeller Sennenhund

Der Appenzeller Sennenhund gehört zu den kleinen aus der Familie der Schweizer Sennenhunde. Der Appenzeller Sennenhund ist ein alter Schweizer Bauernhund, der Hauptsächlich die Herden zusammen trieb und in den Bergen als Wachhund diente. Der genaue Ursprung des Appenzeller Sennenhund ist leider nicht bekannt.

Laut Vermutungen, heißt es aber, dass der Vorfahre des Schweizer Bauernhundes schon die Römer über die Alpen begleitete. Die ersten Züchtungen der Hunde, waren die der Bauern aus dem Appenzellerland, wo die Hunde aufgrund ihrer Gebrauchstüchtigkeit gezüchtet worden sind. 1906 wurde der erste „Appenzeller Sennenhunde Club“ gegründet. 

Der Appenzeller Sennenhund heute

Heute ist der Appenzeller Sennenhund der ideale Begleiter für aktive Menschen oder auch für Familien mit Kindern. Grundvoraussetzung für die Haltung eines Appenzeller Sennenhundes ist genügend Bewegung. Der korpulente Hund liebt es, viel Platz zu haben, um ausgiebig mit Familienmitgliedern und anderen Hunden zu spielen.

Ideal wäre es auch, wenn der Appenzeller Sennenhund, etwas zum Hüten hätte. Wer gerne zum Sport geht und seinen Hund gerne mit dabei hat, kann den Appenzeller Sennenhund sehr gerne mit zum Joggen, reiten, wandern oder auf Radtouren mitnehmen. Er ist sehr anpassungsfähig, so dass er niemals Ärger anfangen würde.

Die Appenzeller Sennenhund Hundeerziehung

Der Appenzeller Sennenhund lernt gerne und lässt sich demnach auch sehr gut erziehen. Seine Erziehung kann deshalb mit Gefühl und liebevoller Konsequenz durchgezogen werden. Da der Appenzeller Sennenhund sehr bellfreudig ist, muss schon im Welpen Alter daran gearbeitet werden. Der Besuch einer Welpengruppe eignet sich hervorragend für eine spielerische Sozialisierung. 

Krankheiten des Appenzeller Sennenhundes

Der Appenzeller Sennenhund leidet oftmals an Hüftgelenk- und Ellenbogengelenk Problemen. Zudem kommt der Graue Star und im Alter können vermehrt Hauttumoren auftreten. Bei einer ausgewogenen und gesunden Lebensweise kann man allerdings einige Krankheiten vorbeugen.

Das richtige Appenzeller Sennenhund Hundefutter

Der Appenzeller Sennenhund hat einen gesunden Appetit, was leider häufig zu Übergewicht führt. Deshalb sollte man auf eine gesunde Appenzeller Sennenhund Ernährung achten. Diese sollte ausgewogen und auf den Energiebedarf des Appenzeller Sennenhund abgestimmt sein.

Ein hoher Fleischanteil mit gesunden Beilagen, wie Obst, Gemüse und Reis, dürfen hierbei nicht fehlen. Zusätzlich kann man gesunde Omega-3-Fettsäuren hinzugeben, welche das Immunsystem des Hundes stärken. 

Welches Appenzeller Sennenhund Hundefutter, man mit welchen Inhaltsstoffen am besten für seinen Vierbeiner auswählt, lässt sich jetzt ganz einfach mit dem kostenlosen Futtercheck herausfinden. Durch persönliche Angaben Ihres Appenzeller Sennenhundes, wie zum Beispiel Geschlecht, Gewicht, Alter und derzeitiges Futter, wird Ihnen das bestbewertete und passendste Appenzeller Sennenhund Futter und Snacks als Futterproben-Box zugeschickt, sodass Ihr Appenzeller Sennenhund von Zuhause aus, selber entscheiden kann, welches Appenzeller Sennenhund Hundefutter er am liebsten mag.

Hunderasse Appenzeller Sennenhund zum Thema Hundefutter & Co.

Aus den Statistiken des Futterchecks bezüglich den Angaben, von Appenzeller Sennenhund Haltern, geht hervor, dass die Mehrheit unserer zufriedenen Futtercheck Nutzer einen "mittel"- aktiven Rüden zu Hause haben. Dieser bekommt zum größten Teil regelmäßig Appenzeller Sennenhund Trockenfutter zu fressen. Zudem bekommt der agile Appenzeller Sennenhund zwischendurch einige Snacks, sowie ab und zu, auf den Appenzeller Sennenhund abgestimmtes Nassfutter. Die Fütterung mit BARF ist eher gering.

Hunderasse: Appenzeller Sennenhund - Wussten Sie schon…

  • ...dass der Appenzeller Sennenhund ein totales Ass im Hundesport ist? - Der Appenzeller Sennenhund ist nicht nur ein sehr guter Treib- und Hütehund, er ist außerdem ein Profi in der Hundesportart “Agility”.
  • …dass der Appenzeller Sennenhund einer außerordentliche Beobachtungsgabe hat? - Dem Appenzeller Sennenhund fallen selbst minimale Kleinigkeiten auf, die anderen Hunden eventuell entfallen wären.

Quellen: www.einfachtierisch.de | www.zooroyal.de | www.partner-hund.de | www-vdh.de