Ergebnisse speichern

Dogo Argentino Hundefutter

Zu Dogo Argentino Hundefutter liegen aktuell über 551 unabhängige Bewertungen vor. Bei den Bewertungen wurden die Erfahrungen zu Dogo Argentino Hundefutter inkl. Dogo Argentino Trockenfutter sowie Dogo Argentino Nassfutter abgegeben.
10 von 79 Futtersorten
Junior
166
Adult
107
Senior
50
1
190
2
37
4
7
3
0
Individuell zusammengestellte Probierbox für Ihren Hund mit TOP 5 passenden Hundefutter-Marken
26,90 € 11,90 €
Anzeige Adaptil banner
Futter wird geladen...

Die Hunderasse: Dogo Argentino

  • Herkunft: Argentinien
  • Charakter: wachsam, treu, selbstbewusst
  • Gewicht: 40 bis 48 kg
  • Schulterhöhe: 60 bis 68 cm
  • FCI-Nummer: 29
  • Fell: kurz, dicht
  • Farbe: weiß
  • Futterbedarf: mittel bis hoch
  • Aktivitätsbedarf: mittel bis hoch
  • Lebenserwartung: 10 bis 14 Jahre

Die Herkunft des Dogo Argentino

Der Dogo Argentino oder auch als argentinische Dogge bekannt, wurde um 1928 in Argentinien gezüchtet. Dort wurde er vorläufig nur als Gebrauchshund und Kampfhund gehalten.

Später diente er als Jagdhund und halt bei der Jagd auf Pumas und Pantern in Südafrika. Um den Dogo Argentino zu züchten, kreuzte man den Mastiff mit Pointern und Bulldoggen mit dem Cordoba-Kampfhund.

Die weiße Fellfarbe wurde bewusst für die Jagd gewählt, damit man seinen Hund nicht ausversehen im dichten Wald erschießt. 1986 wurde der Dogo Agentiono erstmals nach Europa gebracht. 1973 wurde der Dogo Argentino als Hunderasse dann sogar vom FCI anerkannt. 

Der Dogo Argentino heute

Für ein Leben in der Stadt ist ein Dogo Argentino nur bedingt geeignet. Aufgrund seines Bewegungsdranges sind tägliche Ausflüge über Felder und Wiesen nahezu Pflicht. Mit Spaziergängen „um den Block“ lässt sich ein ausgewachsener Dogo Argentino keinesfalls zufrieden stellen. Die „Kopfarbeit“, die einen festen Platz im Tagesablauf des Hundes einnehmen sollte, rückt in solchen Fällen noch mehr in den Vordergrund. (Wagner, 2013)

Dies bedeutet für einen Dogo Argentino Besitzer, dass der kräftige Hund unbedingt ein aktives und sportliches Herrchen braucht, dass ihn gerne mit zum Joggen oder zu Hundesportarten begleitet. Auch heute noch wird der Dogo Argentino teilweise als Diensthund verwendet. 

Die Dogo Argentino Hundeerziehung

Der nerven feste, selbstsichere, ausgeglichene, in seiner Familie verschmuste Hausgenosse braucht eine konsequente Erziehung vom Welpenalter an und klare Führung, da der selbständig jagende Hund nicht zur Unterwürfigkeit neigt. (Krämer, 2017)

Daher wird der Besuch einer Welpenstunde und Hundeschule wärmstens empfohlen, da der große Hund zu übermäßiger Dominanz neigt und deshalb frühzeitig sozialisiert werden muss. Die Dogo Argentino Hundeerziehung ist nichts für Anfänger und gehört somit nur in erfahrene Hände. Die Erziehung kann nur mit viel Geduld und klaren Regeln vonstattengehen.

Härte und Druck sind absolut fehl am Platz, da der Dogo Argentino diese negativ auffasst und zu Aggressivität neigen kann. Der Dogo Argentino ist erst mit drei Jahren vollständig ausgereift und auch erst dann mental im erwachsenen Alter.

Krankheiten des Dogo Argentino

Der Dogo Argentino leidet leider aufgrund seines weißen Fells an einem Gendefekt, welcher ihn an Gehörlosigkeit erkranken lässt. Zudem kommen aufgrund seiner Größe Hüftgelenkprobleme hinzu. Deshalb sollte man vor allem auf eine ausgewogene und Artgerechte Ernährung, sowie Bewegung des Dogo Argentinos achten.

Das richtige Dogo Argentino Hundefutter

Bei der Dogo Argentino Ernährung muss man auf einige Dinge achten. Da der agile Hund zu Magendehnung und Hautproblemen neigt, eignet sich ein Dogo Argentino Hundefutter, mit einem hohen Eiweißgehalt und gesunden Ölen, die das Fell und die Haut des Dogo Argentinos pflegen.

Als Hauptbestandteil des Dogo Argentino Futters, sollte man auf qualitativ hochwertiges Fleisch Wert legen. Zudem sollte man am besten auf Getreide und Zucker verzichten. Abwechslungsreiche Beilagen, wie Kartoffeln, Reis oder anderes Gemüse, können gerne beigemischt werden. Ausreichend Wasser sollte dem Dogo Argentino jederzeit zur Verfügung stehen. 

Um das beste und passendste Dogo Argentino Hundefutter zu finden, machen Sie am besten den kostenlosen Futtercheck. Hier werden Ihnen unter anderem durch Angaben wie zum Beispiel, Geschlecht, Aktivitätsbedarf, derzeitiges Futter, Alter und Gewicht, aus einem umfangreichen Sortiment aus Marken und Herstellern, das bestbewertete und passendste Dogo Argentino Hundefutter für Ihren kompakten Vierbeiner ausgewählt. Ihr Dogo Argentino kann mit der Futterproben-Box selber entscheiden, welches Dogo Argentino Futter und Snacks er in Zukunft zu fressen haben möchte. Für Ihren Dogo Argentino, soll es nur das beste Dogo Argentino Hundefutter sein, dass zu einem glücklichen, lange und gesunden Dogo Argentino Hundeleben führt.

Hunderasse Dogo Argentino zum Thema Hundefutter & Co.

Aus den Statistiken des Futterchecks bezüglich den Angaben, von Dogo Argentino Haltern, geht hervor, dass die Mehrheit unserer zufriedenen Futtercheck Nutzer einen "mittel"- aktiven Rüden zu Hause haben. Dieser bekommt zum größten Teil regelmäßig Dogo Argentino Trockenfutter zu fressen. Zudem bekommen die großen Dogo Argentinos zwischendurch einige Snacks, sowie ab und zu, auf den Dogo Argentino abgestimmtes Nassfutter. Die Fütterung mit BARF ist eher gering.

Hunderasse: Dogo Argentino - Wussten Sie schon…

  • ...dass der Dogo Argentino kaum bellt?- Man sagt, dass der Dogo Argentino eigentlich recht wenig bellt.
  • ...dass der Dogo Argentino teilweise als Listenhund gilt? - In Deutschland steht die Hunderasse des Dogo Argentinos teilweise auf der Kampfhundliste und ist somit teilweise verboten oder man muss höhere Hundesteuern zahlen.

Quellen: www.mein-haustier.de | www.partner-hund.de | Krämer, 2017, 1 Auflage, Kosmos | Wagner, 2013, 1. Auflage, BoD