Warenkorb
(0 Artikel)
Ihr Warenkorb ist leer
aber es ist nie zu spät es
zu ändern ;)
Versandkosten:
0
Rabatt:
-0
Gesamtpreis inkl. MwSt.:
0

Kangal Hundefutter

Jetzt ganz einfach aus über 1.063 Bewertungen das passende Kangal Hundefutter finden.

Schneller Futtercheck für: Kangal

Welches Alter?
wählen
Gewicht
wählen
Aktuelle Futtermarke?
Futterart
wählen

Bestbewertetes Hundefutter für: Kangal

Zu Kangal Hundefutter liegen aktuell über 1.063 unabhängige Bewertungen vor. Bei den Bewertungen wurden die Erfahrungen zu Kangal Hundefutter inkl. Kangal Trockenfutter sowie Kangal Nassfutter abgegeben.

10 von 955 Produkte
Filter
Alter:
Futterart
Marke
Kundenrezension
Bild

tails.com tails

GUT 540 Bewertungen
Testbericht geschrieben von Basko am

Hundename: Basko
Hunderasse: Kangal
Alter: 1,4 Jahre
Fütterungszeitraum:
6 Monate
Gesamtzufriedenheit:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Zusammensetzung:
Weiterempfehlungsrate: 40%
Melden
Bild

Rinti Rinti-Kennerfleisch

GUT 1.469 Bewertungen
von Rinti
Testbericht geschrieben von Sky am

Hundename: Sky
Hunderasse: Kangal
Alter: 2,3 Monate
Fütterungszeitraum:
1 Monat
Gesamtzufriedenheit:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Zusammensetzung:
Weiterempfehlungsrate: 80%
Melden
Bild

Haustierkost Barf Komfort Plus

GUT 107 Bewertungen
Testbericht geschrieben von Hanni am

Hundename: Hanni
Hunderasse: Kangal
Alter: 10,1 Monate
Fütterungszeitraum:
1-3 Monate
Gesamtzufriedenheit:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Zusammensetzung:
Weiterempfehlungsrate: 60%
Melden
Bild

Josera Sensiplus Für Empfindliche Hunde

GUT 3.454 Bewertungen
von Josera
ab 23,99 €*
Futter kaufen
Testbericht geschrieben von Buddy am

Hundename: Buddy
Hunderasse: Kangal
Alter: 6 Jahre
Fütterungszeitraum:
über 2 Jahre
Gesamtzufriedenheit:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Zusammensetzung:
Weiterempfehlungsrate: 90%
Melden
Bild

Josera Meat Lovers Junior Menu Chicken

GUT 18 Bewertungen
von Josera
Testbericht geschrieben von Kim am

Hundename: Kim
Hunderasse: Kangal
Alter: 6 Jahre
Fütterungszeitraum:
1-3 Monate
Gesamtzufriedenheit:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Zusammensetzung:
Weiterempfehlungsrate: 50%
Melden
Bild

Rinti Rinti-Kennerfleisch

GUT 1.469 Bewertungen
von Rinti
Testbericht geschrieben von Sulti am

Hundename: Sulti
Hunderasse: Kangal
Alter: 10,4 Jahre
Fütterungszeitraum:
über 2 Jahre
Gesamtzufriedenheit:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Zusammensetzung:
Weiterempfehlungsrate: 100%
Melden
Bild

Rinti Rinti-Kennerfleisch

GUT 1.469 Bewertungen
von Rinti
Testbericht geschrieben von Woody am

Hundename: Woody
Hunderasse: Kangal
Alter: 5,4 Jahre
Fütterungszeitraum:
6 Monate
Gesamtzufriedenheit:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Zusammensetzung:
Weiterempfehlungsrate: 10%
Melden
Bild

InsectDog Hypoallergen

GUT 80 Bewertungen
Testbericht geschrieben von Bruno am

Hundename: Bruno
Hunderasse: Kangal
Alter: 2,2 Jahre
Fütterungszeitraum:
6 Monate
Gesamtzufriedenheit:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Zusammensetzung:
Weiterempfehlungsrate: 80%
Melden
Bild

Pablo - Netto Kraftnahrung Geflügel und Reis

GUT 129 Bewertungen
Testbericht geschrieben von Bella am

Hundename: Bella
Hunderasse: Kangal
Alter: 4 Jahre
Fütterungszeitraum:
über 2 Jahre
Gesamtzufriedenheit:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Zusammensetzung:
Weiterempfehlungsrate: 70%
Melden
Bild

Lucky Dog - Penny Pastete

GUT 107 Bewertungen
Testbericht geschrieben von ROCKY am

Hundename: ROCKY
Hunderasse: Kangal
Alter: 3,5 Monate
Fütterungszeitraum:
1 Monat
Gesamtzufriedenheit:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Zusammensetzung:
Weiterempfehlungsrate: 60%
Melden

Die Hunderasse: Kangal - Der Größte

  • Herkunft: Türkei
  • Charakter: wachsam, selbständig, treu
  • Gewicht: 40 bis 65 kg
  • Schulterhöhe: 71 bis 81 cm
  • FCI-Nummer: 331
  • Fell: kurz, halblang, dicht, mit Unterwolle
  • Farbe: grau, falb
  • Futterbedarf: hoch
  • Aktivitätsbedarf: mittel
  • Lebenserwartung: 10 bis 11 Jahre

Die Herkunft des Kangals

Den kangal gibt es vermutlich schon seit dem 12. Jahrhundert. Er galt als Herdenschutzhund und kam mit Nomaden nach Anatolien. Ihren Namen hat die Rasse von der türkischen Stadt Kangal, die für diese Hunde besonders bekannt ist. 1970 wurde der Kangal erstmals als Militärhund und Diensthund in der Türkei ausgebildet. Auch später noch, diente er als Hütehund, wo er sehr Wetter resistent war. 

Der Kangal heute

Sofern man dem Kangal gerecht werden kann, ist er bei einer konsequenten und vor allem erfolgreichen Erziehung ein toller Familienhund, der sich allerdings nur für Menschen eignet, die mit dem extravaganten Charakter des Kangals klar kommen und ihm das Leben geben können, dass er braucht.

Dies bedeutet auch das er sich absolut gar nicht für die Stadt oder ein kleines Haus eignet. Viele Menschen unterschätzen den Kangal in seiner Erziehung und sorgen dafür, das der Kangal zu der Hunderasse gehört, von der es im Tierheim nur so wimmelt. Zudem kommt, dass der Kangal nicht in allen Bundesländern gewünscht ist und als “vermutlich gefährlich” eingestuft wird. 

Die Kangal Hundeerziehung

Der Kangal ist absolut kein Anfängerhund! Der massige Hund ist Spätentwickler und somit erst mit knapp drei Jahren ausgewachsen. Die Erziehung muss direkt im Welpen Alter begonnen werden. Versucht man einem schon erwachsenen und verzogenen Kangal etwas beizubringen, wird man daran wahrscheinlich fast verzweifeln.

Der Kangal lässt sich nicht unterdrücken und ist zur Selbständigkeit gezüchtet worden. Die Hundeerziehung des Kangals muss mit viel Geduld, Feingefühl, Respekt und durchsetzungsfähiger konsequent  erfolgen.

Zudem muss die Rangordnung ganz klar festgelegt sein. Der Besuch einer Hundeschule und Welpengruppe ist fast schon Pflicht, sofern man einen gut erzogenen Kangal als einen umgänglichen Begleiter haben möchte. 

Krankheiten des Kangals

Aufgrund seiner Größe und Masse, kommt es beim Kangal oft zu Hüftgelenk- und Ellenbogengelenk Problemen. Sehr häufig kommt es vor allem bei der Kangal Hunderassen zu Krebs, Magendrehungen und einer Unterfunktion der Schilddrüse sowie Hautkrankheiten. Darüber hinaus reagieren manche Kangals empfindlich auf Narkosen.

Das richtige Kangal Hundefutter

Die Kangal Ernährung spielt eine wesentliche Rolle, für einen gesunden und aktiven Hund. Da der Kangal zu Übergewicht neigt, ist es umso wichtiger Wert auf qualitativ hochwertiges Kangal Hundefutter zu legen. Zudem sollte man vor allem bei jungen Kangals auf die richtige Zufuhr von Protein- und Fettgehalt achten.

Denn zu viel an Energie in jungen Alter schadet dem Skelett des Hundes. Das Kangal Hundefutter sollte aus sehr viel Fleisch bestehen und mit gesunden Beilagen, wie Obst und Gemüse abwechslungsreich gestaltet werden. Gesunde Fette, wie Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren stärken das Immunsystem und sind gut für Haut und Fell des Kangals.

Vor allem für einen so großen Hund, sollte man schnell das richtige Hundefutter finden, da sich falsches Kangal Futter negativ auf die Gesundheit des kompakten Vierbeiners auswirken kann. Um schnell und bequem das beste Kangal Hundefutter zu finden, empfehlen wir unseren kostenlosen Futtercheck. Dieser findet aufgrund von ein paar wenigen persönlichen Kangal Daten, wie Alter, Gewicht und Aktivitätsbedarf, aus Top Herstellern und Marken, das bestbewertete und passendste Kangal Hundefutter

Hunderasse Kangal zum Thema Hundefutter & Co.

Aus den Statistiken des Futterchecks bezüglich den Angaben, von Kangal Haltern, geht hervor, dass die Mehrheit unserer zufriedenen Futtercheck Nutzer einen "mittel"- aktiven Rüden zu Hause haben. Dieser bekommt zum größten Teil regelmäßig Kangal Trockenfutter zu fressen. Zudem bekommt der riesige Kangal zwischendurch einige Snacks, sowie ab und zu, auf den Kangal abgestimmtes Nassfutter. Die Fütterung mit BARF ist eher gering.

Hunderasse: Kangal - Wussten Sie schon…

  • ...dass der Kangal in der Armee ausgebildet wurde? - Der Kangal wurde seit 1975 in der türkischen Armee ausgebildet. Dort bekam der Kangal beigebracht, wie man richtig verteidigt und schnell angreift.
  • ...dass der Kangal teilweise als “gefährlich” eingestuft wird? - Die Hunderasse des Kangal wird in Hamburg und Hessen als „potenziell gefährlich“ eingestuft.
  • …dass der Kangal zu den größten Hunderassen gehört? - Der Kangal gehört tatsächlich zu den zehn größten Hunderassen der Welt.

Quellen: www.zooroyal.de | magazin.mydog365.de | www.vdh.de | www.hundemagazin.net

Futter wird geladen...