Ergebnisse speichern

Mischling Hundefutter

Zu Mischling Hundefutter liegen aktuell über 8.301 unabhängige Bewertungen vor. Bei den Bewertungen wurden die Erfahrungen zu Mischling Hundefutter inkl. Mischling Trockenfutter sowie Mischling Nassfutter abgegeben.
10 von 1412 Futtersorten
Junior
586
Adult
708
Senior
629
1
500
2
321
4
52
3
0
Individuell zusammengestellte Probierbox für Ihren Hund mit TOP 5 passenden Hundefutter-Marken
26,90 € 11,90 €
Anzeige Adaptil banner
Futter wird geladen...

Die Hunderasse: Mischling - Das Überraschungspaket

  • Herkunft: unbekannt
  • Charakter: alles möglich
  • Gewicht: von leicht bis schwer
  • Schulterhöhe: von mini bis riesig
  • FCI-Nummer: nicht anerkannt
  • Fell: alles möglich
  • Farbe: alles möglich
  • Futterbedarf: gering bis hoch
  • Aktivitätsbedarf: gering bis hoch
  • Lebenserwartung: unterschiedlich

Der Mischling

Hunde die aus verschiedenen Rassen gekreuzt sind, nennt man Mischlinge. Die Eltern können reinrassig oder selbst schon «gemischt» sein. Die meisten Mischlinge entstehen unbeabsichtigt, manche Verpackungen sind jedoch auch geplant. (Schlegl-Kofler, 2012) Die meisten Menschen kennen Mischlinge nur aus dem Tierheim, weil sich dort vermehrt die „unerwünschten“ Welpen tummeln.

Zum großen Teil sind es Mischlinge, die aus dem Ausland stammen und bei dem sich die Besitzer im Vorfeld, nicht im Klaren darüber waren, welche Rassen sich in den Welpen verbergen und ob diese Rassenmischung, dann zu deren Leben und Charakter passt.

Mischlinge sind aber weder gesünder noch gelehriger als Rassehunde, auch wenn sich diese Meinung hartnäckig hält. Was aus Ihrem Kleinen mal wird, wie groß er wird, ob er sich zum ruhigen Zeitgenossen oder Jagd-freudiger Herumtreiber entwickelt, lässt sich nicht vorhersagen, wenn nicht beide Eltern (geschweige denn die Großeltern) bekannt sind.

Alleine vom Aussehen können Sie nur schwer auf eventuell beteiligte Rassen und damit verbundenen Eigenschaften schließen. Der Mischling ist ein Überraschungspaket! (Schlegl-Kofler, 2014) Nichtsdestotrotz ist ein Mischling heute die beliebteste und am weitesten verbreitete Rasse in Deutschland. 

Die Mischlings Hundeerziehung

Die Hundeerziehung eines Mischlings, sollte so wie bei allen anderen Hunderassen auch, mit liebevoller Konsequenz und Geduld vollzogen werden. Der Rudel Führer muss klar definiert sein. Gewalt oder Härte, hat absolut nichts in der Hundeerziehung zu suchen. Der Besuch einer Welpenstunde und Hundeschule ist ratsam, damit Ihr kleiner Mischlingswelpe, frühzeitig sozialisiert wird und erste Grundkommandos lernt. 

Krankheiten des Mischlings

Mischlinge sind anders, als man glaubt, nicht robuster oder gesünder als reinrassige Hunde. Sofern die Elterntiere nicht an einem Gendefekt leiden, leidet ein Mischling einfach nur weniger an falscher Zucht bedingten Krankheiten, wie zum Beispiel Kurzatmigkeit, wie es bei einem Mops beispielsweise der Fall ist. 

Das richtige Mischlings Hundefutter

Für einen gesunden Mischling, sollte man auf eine abwechslungsreiche und qualitativ hochwertige Mischlings Ernährung Wert legen. Ein hoher Fleischanteil, sowie gesunde Beilagen, wie Obst, Gemüse und Reis sind ein absolutes Muss. Das Mischlings Hundefutter kann gerne mit gesunden Ölen und Fisch aufgewertet werden. Je nach Mischling sollte man auf Übergewicht und Magendehnung achten, sodass man hier auf eine Diät Ernährung achten kann. 

Um das beste Mischlings Hundefutter zu finden, machen Sie am besten den kostenlosen Futtercheck. Hier werden Ihnen unter anderem durch Angaben wie zum Beispiel, Alter, Geschlecht, Gewicht, Aktivitätsbedarf und derzeitiges Futter, aus einem umfangreichen Sortiment aus Herstellern und Marken, das bestbewertete und passendste Mischlings Hundefutter für Ihr Unikat ausgewählt. Ihr Mischling kann mit der Futterproben-Box selber entscheiden, welches Mischlings Futter er in Zukunft zu fressen haben möchte. 

Hunderasse Mischling zum Thema Hundefutter & Co.

Aus den Statistiken des Futterchecks bezüglich den Angaben, von Mischling Besitzern geht hervor, dass die Mehrheit unserer zufriedenen Futtercheck Nutzer eine "mittel"- aktive Hündin zu Hause haben. Diese bekommt zum größten Teil regelmäßig Mischlings Trockenfutter zu fressen. Zudem bekommen die individuellen Mischlinge zwischendurch einige Snacks, sowie ab und zu, auf den Mischling abgestimmtes Nassfutter. Die Fütterung mit BARF ist eher gering.

Hunderasse: Mischling - Wussten Sie schon…

  • ...dass Mischlinge auch Krankheiten vererbt bekommen können? - Sofern sich zwei Rassen mit Gendefekten verpaaren, ist das Krankheitsbild eines daraus resultierenden Mischlings schlimmer als dass, der Ursprungsrasse.
  • …dass Mischlinge auch noch andere Bezeichnungen haben? - Mischlinge werden unter anderem auch noch als Bastarde, Hybride, Promenadenmischung oder auch als Senfhunde bezeichnet.

Quellen: www.dogs-magazin.de | www.zooroyal.de | Schlegl-Kofler, 2012, 1. Auflage, Gräfe Und Unzer | Schlegl-Kofler, 2014, 1. Auflage, Gräfe Und Unzer