Shiba Inu Hundefutter

Zu Shiba Inu Hundefutter liegen aktuell über 728 unabhängige Bewertungen vor. Bei den Bewertungen wurden die Erfahrungen zu Shiba Inu Hundefutter inkl. Shiba Inu Trockenfutter sowie Shiba Inu Nassfutter abgegeben. mehrweniger
Hund
10 von 52 Futtermarken
Junior
44
Adult
32
Senior
17
1
27
2
12
4
5
3
2
Suchen Sie nach einem passenden Futter? Jetzt beraten lassen

Fragen und Antworten zum Shiba Inu Hundefutter

Futter wird geladen...

Die Hunderasse: Shiba Inu - Der Jodler

  • Herkunft: Japan
  • Charakter: treu, ruhig, intelligent
  • Gewicht: 8 bis 15 kg
  • Schulterhöhe: 37 bis 40 cm
  • FCI-Nummer: 257
  • Fell: mittellang
  • Farbe: rot, schwarz, sesam, loh
  • Futterbedarf: mittel
  • Aktivitätsbedarf: mittel
  • Lebenserwartung: 12 bis 15 Jahre

Die Herkunft des Shiba Inus

Der Shiba ist eine uralte und die kleinste von der FCI anerkannten japanischen Hunderassen. Der Shiba Inu diente in den Bergdörfern als Hofhunde, sowie für die Jagd auf kleines Wild und Vögel.

Seit 1937 ist der Shiba Inu bei den Japanern als nationales Naturdenkmal anerkannt. Der verbindliche Standard der Shiba Inu Hunderasse existiert seit 1934. Der Shiba Inu ist allerdings außerhalb seines Herkunftslandes, eher selten anzutreffen.

Der Shiba Inu heute

Der Shiba Inu eignet sich sehr gut als Familienhund. Es kann auch sehr gerne Kinder in der Familie sein, da der Shiba Inu sowohl Kinder als auch andere Haustiere, wie zum Beispiel Katzen mag. Der Shiba Inu eignet sich auch hervorragend für die Haltung in Wohnungen und hat auch kein Problem mit dem Alleine sein.

Der Shiba Inu gilt als Einzelgänger, trotzdem begleitet er sein Herrchen gerne mit zum Sport. Egal ob zum Joggen oder zu einer Radtour, der Shiba Inu hält da locker mit. Auch mental sollte der Shiba Inu ausgelastet werden, kleine Spiele und Denkaufgaben machen ihm immer wieder Spaß. 

Die Shiba Inu Hundeerziehung

Die Hundeerziehung des Shiba Inus ist nicht die einfachste. Er ist eigenständig, dominant und mutig, was große Ansprüche an die Führungsqualitäten des Halters stellt. (Nestler, 2012) Der Shiba Inu ordnet sich nicht gerne unter, sodass man ihn erst von der Führung des Herrchens überzeugen muss.

Die Erziehung muss mit freundlicher Konsequenz durchgezogen werden. Der agile Hund besitzt zudem noch einen ausgeprägten Jagdtrieb und ist sehr temperamentvoll, was der intelligente Vierbeiner manchmal vergisst und somit ein wenig übermütig gegenüber Artgenossen wirkt.

Daher eignet sich hier der Besuch einer Hundeschule ganz besonders gut. Man sagt, dass der Shiba Inu viel nachdenkt und nichts ohne nichts macht, das keinen Sinn ergibt. Das bedeutet aber auch, dass seine Erziehung mit viel Geduld und vertrauen verbunden ist. 
 

Krankheiten des Shiba Inus

Der Shiba Inu ist einer der wenigen Hunderassen, die fast komplett gesund sind und auch keine Erbkrankheiten mit sich mitschleppen. Ganz vereinzelt kann es zu einer Stoffwechselerkrankung und Grüner Star kommen. Bei einer gesunden und artgerechten Lebensweise, beugt man allerdings Krankheiten vor. 

Das richtige Shiba Inu Hundefutter

Der Shiba Inu ist ein unproblematischer Fresser, der keine besonderen Ansprüche an seine Ernährung stellt. Aufgrund seiner Herkunft, eignet sich die Fütterung mit BARF sehr gut, er kann, aber auch sehr gerne qualitativ hochwertiges Fertigfutter bekomme.

Grundsätzlich sollte das Shiba Inu Hundefutter alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe und Nährstoffe aufweisen, die für den standhaften Vierbeiner notwendig sind. Ein hoher Fleischanteil ist hier besonders wichtig, hier kann man vom Knochen und Innereien, bis hin zum Muskelfleisch alles verfüttern.

Damit das Shiba Inu Futter abwechslungsreich ist, kann man verschiedene gesunde Beilagen, wie Gemüse, Fisch oder Reis dazugeben. Gesunde Omega-3-Fettsäuren stärken zusätzlich noch das Immunsystem des Shiba Inus.

Um herauszufinden, was das beste Shiba Inu Hundefutter für Ihren Vierbeiner ist, machen Sie einfach den kostenlosen Futtercheck. Hier finden Sie durch individuelle Bewertungen von anderen Shiba Inu Haltern, das bestbewertete und passendste Shiba Inu Futter.

Hunderasse Shiba Inu zum Thema Hundefutter & Co.

Aus den Statistiken des Futterchecks bezüglich den Angaben, von Shiba Inu Haltern, geht hervor, dass die Mehrheit unserer zufriedenen Futtercheck Nutzer einen "mittel"- aktiven Rüden zu Hause haben. Dieser bekommt zum größten Teil regelmäßig Shiba Inu Trockenfutter zu fressen. Zudem bekommt der kompakte Shiba Inu zwischendurch einige Snacks, sowie ab und zu, auf den Shiba Inu abgestimmtes Nassfutter. Die Fütterung mit BARF ist eher gering.

Hunderasse: Shiba Inu - Wussten Sie schon…

  • …dass alle Farbvarianten des Shiba Inu „Urajiro“ aufweisen müssen? - „Urajiro“ ist weißliches Haar, welches seitlich am Fang und an den Backen, an der Brust und am Bauch, unter dem Fang, an der Kehle, an der Unterseite der Rute und an der Innenseite der Gliedmaßen sichtbar sein muss.
  • ...dass der Shiba Inu zwei sehr besondere Tricks beherrscht? - Der Shiba Inu kann als einziger Hund jodeln, wenn er Aufmerksamkeit sucht und umgekehrt kann er wie eine Granitfigur erstarren, wenn er sich ungerecht behandelt fühlt.

Quellen: www.zooroyal.de | Räber, 2014, 1. Auflage, Kosmos | www.magazin.mydog365.de | www.hunde-info.de | Nestler, 2012, 1. Auflage, Gräfe Und Unzer